Weihnachtsgans ohne Stress zubereiten & tranchieren

Rezeptvideo

Abonniere mich auf Youtube
Perfekt zum Verschenken oder zum Selbstgenießen.

”Aus Omas Küche”

Lieblingsgerichte aus der guten alten Zeit. Klassiker der deutschen Küche mit CALLEkocht zu Hause nachkochen.

Zutaten

  • 1 Gans
  • 3 Zwiebeln
  • 1 Mandarine
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Beifuss
  • 1 EL Thymian
  • Für die "Füllung":
  • 250 g Backobst
  • 50 g Paniermehl
  • 4 EL Gänseschmalz
  • 1 Zwiebel
  • Salz und Pfeffer
  • Majoran

Equipment

Kochschürzen und co

Zubereitung

  • Innereien der Gans entfernen und gut auswaschen. Die Flügel am Gelenk abtrennen. Haut vom Hals und Bürzel abschneiden. Federkiele entfernen.
  • 3 Zwiebeln (in Stücke geschnitten), Mandarine, Beifuss, Thymian, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben, vermengen und anschließend die Gans damit befüllen. Die Gans auch außen mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Gans in einen Bräter geben und etwas Wasser dazugeben. Übrig gebliebenes Gänsefett und Hautlappen können ebenfalls dazugegeben werden. Die Gans für 2 ½ Stunden bei 170 Grad Umluft in den Ofen stellen. Jede halbe Stunde ein wenig Wasser über die Haut gießen, damit diese knusprig wird.
  • Für die Füllung:
  • Zwiebeln und Backobst in feine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit Gänseschmalz anschwitzen. Danach Paniermehl, Salz, Pfeffer, Majoran und etwas Abrieb einer Mandarine dazugeben, vermengen und beiseitestellen.
  • Die Füllung in der Gans kann entsorgt werden. Gans tranchieren und mit dem Pfannenobst servieren!
  • Guten Appetit!

Meine Top 5 Empfehlungen

  • Buch
    Aus Omas Küche
    mehr erfahren
    X
  • Küchenutensil
    Hochrandpfanne
    mehr erfahren
    X
  • Küchenutensil
    Große Schmorpfanne
    mehr erfahren
    X
  • Küchenutensil
    Chefmesser PREMIUM
    mehr erfahren
    X
  • Küchenutensil
    Santokumesser PREMIUM
    mehr erfahren
    X

Calles Bücher